Peter Fischli / David Weiss

Installationsansicht 1987 © Peter Fischli, David Weiß, Zürich 2017. Couretsy: Sprüth Magers, Matthew Marks Gallery, Galerie Eva Presenhuber. Foto: LWL / Rudolf Wakonigg

Installationsansicht 1987 © Peter Fischli, David Weiß, Zürich 2017. Couretsy: Sprüth Magers, Matthew Marks Gallery, Galerie Eva Presenhuber. Foto: LWL / Rudolf Wakonigg

Haus

1987

Außenskulptur aus Holz, Plexiglas, bemalt

350 x 570 x 410 cm, Maßstab 1:5

 

Standort

Von-Steuben-Straße, auf einem nicht bebauten Grundstück (heute Von-Steuben-Straße 5), temporäre Aufstellung während der Ausstellung

Peter Fischli / David Weiss

* 1952 in Zürich, Schweiz

lebt und arbeitet in Zürich

 

* 1946 in Zürich, Schweiz

† 2012 in Zürich

Unweit des Bahnhofes in Münster, an einer viel frequentierten Durchgangsstraße, errichteten die Schweizer Künstler Peter Fischli und David Weiss als Beitrag für die Skulptur Projekte in Münster 1987 ein Haus. Ihre gebaute Architekturvision entsprach ganz dem Stil der umliegenden Gebäude und entfaltete den typischen Charme funktionalistischer Bauten der Nachkriegsmoderne. Mit seinem durchweg grauen Betonanstrich und den bemalten Plexiglasfassaden fügte sich der Nachbau eines vierstöckigen Geschäftshauses im verkleinernden Maßstab von 1:5 passgenau in die Umgebung ein. Detailgetreu zeigte die Nachbildung einen Gebäudetyp mit zur Straße gelegenen Gewerberäumlichkeiten, Büros und dem Eingang sowie rückseitig platziertem Lastenaufzug und einer Laderampe. Die Baulücke zwischen einem damaligen Kino und einer Imbissbude bot dafür den geeignet unspektakulären Ort.

Nicht das Pathos zeitgenössischer Solitärbauten war gestaltungsgebend für das Projekt, sondern die Frage nach den Erscheinungsformen des sogenannten modernen Lebens. Insofern ist das Haus als Ort der Arbeit repräsentativ für die alltägliche Lebenswelt. Konzipiert als „verkleinertes Abbild mittelständischer Macht und Prachtentfaltung“wird an ihm zugleich der Bedeutungswandel von Architektur sichtbar. Ironisch bezogen sich Fischli und Weiss auf den Vorbildcharakter Münsters, was den geleisteten Wiederaufbau seines historischen Stadtbildes betraf.

Beate Pittnauer

 

Peter Fischli und David Weiss, „Das Haus“. In: Klaus Bußmann und Kasper König (Hg.), Skulptur Projekte in Münster 1987, Ausst.-Kat.: Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, Köln 1987, 88.

Standort

Installationsansicht 1987 © Peter Fischli, David Weiß, Zürich 2017. Couretsy: Sprüth Magers, Matthew Marks Gallery, Galerie Eva Presenhuber. Foto: LWL / Rudolf Wakonigg

Peter Fischli / David Weiss
Haus

None

  • Noch vorhanden / Öffentliche Sammlung
  • Nicht mehr vorhanden
  • Im Museum

Weitere Teilnahmen

Weitere Teilnahmen dieses Künstlers: 1997