Jeff Koons

Kiepenkerl 1987. Installationsansicht Sommer 1987  © Jeff Koons

Kiepenkerl 1987. Installationsansicht Sommer 1987 © Jeff Koons

Der Kiepenkerl in Edelstahl

1987

Edelstahlskulptur

184,8 x 80 x 81,9 cm, 249,5 kg

Leihgabe der Ileana Sonnabend Gallery, New York, USA

 

Standort

Ecke Spiekerhof / Bergstraße, vor dem Eingang des Gasthauses „Großer Kiepenkerl“, Aufstellung für die Dauer der Ausstellung, Einweihung am 14. Juni 1987

 

Eigentümer

Hirschhorn Museum and Sculpture Garden, Washington D.C., USA

 

Jeff Koons

* 1955 in York, Pennsylvania, USA

lebt und arbeitet in New York, USA, und York, Pennsylvania, USA

 

Mit dem Kiepenkerl in Edelstahl ersetzte Jeff Koons 1987 die Bronzefigur des Kiepenkerls am Spiekerhof durch eine originalgetreue Kopie aus poliertem Edelstahl. Dem Typus des Kiepenkerls, einem umherziehenden Händler im Münsterland, welcher traditionell mit Kiepe, einer Tragevorrichtung aus geflochtenem Korb, Mütze und Pfeife dargestellt wird, wurde bereits 1896 ein Denkmal in der Altstadt gesetzt. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde die ursprünglich aus Baumberger Sandstein gefertigte Skulptur durch eine Bronzekopie ersetzt. Bis heute erfreut sich die Figur in der Bevölkerung größter Beliebtheit und ist über die Stadtgrenzen hinaus als eines der Wahrzeichen von Münster bekannt.

Jeff Koons Re-Inszenierung des Kiepenkerls griff die vertrauten, originalen Formen auf, verfremdete jedoch das Material. Die neue Skulptur, gegossen aus Edelstahl, entsprach als „Material der Massen“1 dem künstlerischen Gesamtkonzept von Koons und verwies auch auf den Prinzipialmarkt als Konsummeile, indem der auf Hochglanz polierte Werkstoff eine Luxus- und Scheinfassade zugleich vermittelte. Der Künstler hob den Kiepenkerl damit auf eine neue Ebene der Wahrnehmung und nahm ihm den ursprünglichen, volkstümlichen Charakter.

 

Ronja Primke

 

 

 

1 Jeff Koons, „Der Kiepenkerl in Edelstahl“. In: Klaus Bußmann und Kasper König (Hg,), Skulptur Projekte in Münster 1987, Ausst.-Kat.: Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, Köln 1987, 164. 

Standort

  • Noch vorhanden / Öffentliche Sammlung
  • Nicht mehr vorhanden
  • Im Museum