Ayşe Erkmen

Aktion 1997.  © Ayşe Erkmen. Foto: Roman Mensing / artdoc.de

Aktion 1997. © Ayşe Erkmen. Foto: Roman Mensing / artdoc.de

Sculptures on Air [Skulpturen in der Luft]

1997

Aktion, die zweimal stattgefunden hat, ursprünglich jedoch deutlich häufiger geplant war.

Verschiedene Sakralskulpturen des 15.–17. Jahrhunderts aus den Beständen des Westfälischen Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte, Münster

 

Standort

Luftraum über der Münsteraner Innenstadt, Dach des Altbaus des Westfälischen Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, Museumsdepot in Drensteinfurt

Ayşe Erkmen

* 1949 in Istanbul, Türkei

lebt und arbeitet in Berlin, Deutschland, und Istanbul, Türkei

Nach drei abgelehnten Projektvorschlägen, die für das Westwerk des St.-Paulus-Doms geplant waren, umging Ayşe Erkmen mit den Sculptures on Air einer weiteren Ablehnung durch das Domkapitel, indem sie den Luftraum als Aktionsradius nutzte. Damit konnte sich das Projekt dennoch explizit auf den Dom und den umgebenden städtischen Raum beziehen.

Für die Aktion kreiste ein Hubschrauber mit angehängten Sakralskulpturen aus dem Museumsdepot über dem Dom. Anschließend wurden die Skulpturen auf dem gegenüberliegenden Dach des historischen Museumstraktes abgesetzt. „Die Skulptur wird dort stehenbleiben und den Domplatz überblicken, bis die nächste Skulptur eintrifft, um ihren Platz einzunehmen“,1 schrieb Ayşe Erkmen in ihrer Projektskizze. Dies war auch ein Kommentar zu dem vorangegangenen Dialog zwischen Kirche und Museum.

Am Morgen des 22. Juni 1997 überflog der Hubschrauber mit den Skulpturen wie geplant den Dom und zog damit erneut den Unmut des Domkapitels auf sich. Denn eine heilige Messe hatte viel länger gedauert als angekündigt, weshalb der gleichzeitige Hubschrauberflug als massive Störung empfunden wurde. Danach entfachte sich ein langwieriger Rechtsstreit zwischen Domkapitel und Museum, der die Debatte um öffentlichen und kirchlichen Raum sowie territoriale Hierarchien widerspiegelte.

Ronja Primke

Ayşe Erkmen, „Viertes Projekt: Sculptures on the Air“. In: Klaus Bußmann, Kaspar König und Florian Matzner (Hg.), Skulptur. Projekte in Münster 1997, Ausst.-Kat.: Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Ostfildern-Ruit 1997, 149.

Standort

  • Noch vorhanden / Öffentliche Sammlung
  • Nicht mehr vorhanden

Weitere Teilnahmen

Weitere Teilnahmen dieses Künstlers: 2017